Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Bundestagswahl



Beachtung für die Beantragung der Briefwahl!

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, können grundsätzlich bis Freitag, 24. September 2021, 18:00 Uhr, einen Wahlschein beantragen.
Bis Samstag, 25. September 2021, 12:00 Uhr, können Wahlscheine beantragt werden, wenn glaubhaft versichert wird, dass der Wahlschein nicht zugegangen ist.
Bitte rufen Sie uns für diesen Fall unter 0151/25815278 an.

Am Wahltag können Briefwahlunterlagen in besonderen Ausnahmefällen (plötzliche Erkrankung) im Wahllokal Stegen, Kageneckhalle Stegen, Dorfplatz 1, von
8:00 - 15:00 Uhr, beantragt werden.

Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens 18:00 Uhr am Wahltag in den Rathausbriefkasten der Gemeinde, Dorfplatz 1, 79252 Stegen, eingeworfen werden.


Hinweise zum Ablauf der Wahlhandlung in den Wahllokalen bei der Bundestagswahl am 26. September 2021

Am Sonntag, 26. September 2021, findet die Bundestagswahl statt. Wir verweisen auf die im Amtsblatt vom 9. September 2021 abgedruckte Wahlbekanntmachung sowie in der jetzigen Ausgabe abgedruckten Stimmzettel (Muster). Beides finden Sie am Wahltag von 8:00 bis 18:00 Uhr auch an den jeweiligen Eingängen zu den Wahllokalen.

Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es beim Wahlablauf in der Gemeinde Stegen, insbesondere bei der Urnenwahl in den Wahllokalen, Änderungen zu den letzten Wahlen.

Der Zutritt zum Wahlgebäude ist u.a. Personen untersagt, die
1. in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 10 Tage vergangen sind,
2. typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen.
Im Wahllokal besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken (vorzugsweise zertifiziert nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz, welcher den Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), der Normane KN95/N95 oder vergleichbaren Standards entspricht, zu verstehen.
Ausnahmen sind lediglich aufgrund einer vorzulegenden ärztlichen Bescheinigung oder eines sonstigen zwingenden Grundes möglich. Wer keine Maske trägt und auf den zugleich keine Ausnahme zutrifft, kann nicht im Wahllokal wählen.
Zu anderen Personen ist im Wahllokal ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Entsprechende Markierungen vor bzw. in den Wahllokalen sind auf den Böden angebracht.
Vor dem Betreten des Wahlraumes muss sich jede Person die Hände desinfizieren.
Jeder Wahlberechtigte erhält mit dem Stimmzettel beim Betreten des Wahllokals einen desinfizierten Schreibstift, sofern gewünscht, ausgehändigt.
Den ausgehändigten Schreibstift legen Sie bitte beim Verlassen des Wahllokals in den dafür bereitgestellten Behälter.

Wir empfehlen Ihnen dringend, einen Schreibstift mitzubringen.